Rock - Blues - Rock 'n' Roll

Andreas

Andreas Wolf Andreas Wolf

Es begann mit dem Beatles-Complete-Buch. Stundenlang studierte ich die Songs der Beatles und begleitete mich singend an der Gitarre. Seitdem habe ich einen „Spleen“ - siehe auch unten.

Meine „Bandkarriere“ startete in einer Schülerband. Warum wir uns „Reniform“ nannten, weiß ich heute nicht mehr. Ich erinnere mich, dass ich als Gitarrist und Sänger begann, und, als uns der Bassist verließ, die vier dicken Saiten übernahm. Ganz im Trend der 70er Jahre spielten wir Hard Rock und unsere Vorbilder hießen Deep Purple, Led Zeppelin und Thin Lizzy.

Anfang der 80er Jahre wechselte ich in die Tanz-und Stimmungsmusik. Mit den Sandys und später auch im Duo an der Gitarre mit Gesang konnte ich mein Studium finanziell unterstützen.

Seit 1990 kann ich meine erworbenen Fähigkeiten auch beruflich als Musiklehrer anwenden.

Da ich jetzt nicht mehr auf Einnahmen aus der Musik angewiesen war, konnte ich mich von den Schlagern lösen und endlich die Musik spielen, die ich mag: Rock‘n Roll, Beatles, Merseybeat und Stones. Viele Jahre spielte ich bei den „Cavern Kids“, die sich nach dem berühmten Club in Liverpool benannten,in dem die Fab Four fast 300 Mal aufgetreten sind.

Durch einen Kollegen in einer Lehrerband kam ich auf das Tenorsaxofon. Das Instrument faszinierte mich, ich begann darauf zu üben und übernahm beim Rock‘n Roll Soli. Später spielte ich drei Jahre der Big Band Berne das 2. Tenorsaxofon.

Seitdem die Cavern kids in die Rente gegangen sind, spiele ich in verschiedenen Oldiebands und freue mich, dass ich jetzt bei EchteFreunde angekommen bin.

Ach ja, mein„Spleen“: als Beatles-Fan habe ich in den letzten Jahren fast 20 Konzerte meines Idols Paul McCartney, inzwischen weit in den Siebzigern, besucht.